Eine besondere Zeit

15. März 2020 — 31. Juli 2020

Warten auf das Ende der Krise oder jetzt schon neu durchstarten?

Liebe Gemeinde und Freunde der EFT

Eine Gemeinde an vielen Orten.
Als EFT bleiben wir verbunden.
Da, wo du bist, will Gott dir begegnen. Dort können wir uns begegnen.
Um verbunden zu sein gibt es viele Möglichkeiten

Vor Ort und live online - Unsere Gottesdienste starten wieder.
Bitte kommt gern!
Hier findet Ihr alle aktuellen Infos rund um undere Gottesdienste:
https://eft.hamburg/angebote/newsletter-gottesdienste

Da es viele Auflagen der Stadt gibt und uns die Sicherheit der Kinder sehr am Herzen liegt, wird der Kindergottesdienst am Sonntagmorgen in der Torstraße erst später starten können. Bitte schaut Euch zusammen mit Euren Kindern dafür die Beiträge der EFT für die Kids bei YouTube an. Wir schreiben, sobald der erste Beitrag fertig ist.
Bald startet auch der Online Kanal der EFT-Kinderkirche!

Wir wollen die neuen Möglichkeiten optimal nutzen und den ganzen Gottesdienst in seinen Elementen (und die Videos für die Kids entsprechend) regelmäßig und in guter Qualität live und online zeigen. Dazu ist es nötig, noch einmal in die gestalterische und technische Ausstattung zu investieren. Möchtest Du einen Teil davon durch eine Sonderspende ermöglichen? Das wäre super! Verwendungszweck: EFT 2020 online.
https://www.paypal.me/efthamburg
https://eft.hamburg/geben

EFT Impulse 2020 zum Philipperbrief
Danke für alle guten Rückmeldungen und die Teilnahme an der Umfrage. Die Serie wird fortgesetzt! Jeden zweiten Tag wird es eine aktuelle neue Folge geben.
https://www.youtube.com/playlist?list=PLwfL5R0XAnntwkD38GmKcjn_pdw42jHBm

Online Hauskries
Wer hat Interesse mittwochs für 8 Wochen an einem Online Hauskreis teilzunehmen? Bitte meldet Euch gerne.

Verbunden sein
Kommt zu unserem Treffen am Sonntag 20 Uhr
https://eft.hamburg/angebote/eft-online-treffen

Nehmt Teil an der Reihe "Impulse 2020"
Jeden zweiten Tag einen Videoimpuls zum Philipper Brief
https://www.youtube.com/playlist?list=PLwfL5R0XAnntwkD38GmKcjn_pdw42jHBm

Werdet Teil des EFT Kanals bei Telegram
https://t.me/eftimpulse

Folgt der EFT auf Instgram
https://www.instagram.com/eft.hamburg/?hl=de

Nutzt die EFT Impulse auf der Homepage
https://eft.hamburg/themen

Folgt der EFT auf Facebook
https://www.facebook.com/eft.hamburg

Folgt der EFT bei Spotify oder den Podcasts bei ITunes

Wie kann es für uns als EFT in den nächsten Wochen weitergehen?
In den letzten Tagen denken wir immer wieder über eine Frage nach: was bedeutet christliche Nächstenliebe in diesem Augenblick in unserer Stadt? Was bedeutet es als Christ jetzt in unserer Gesellschaft zu leben?
Natürlich stehen diese Fragen in Verbindung mit dem Corona Virus und wie wir Christen damit umgehen.
Eine erste Antwort ist, dass wir proaktiv mithelfen wollen, dass sich das Virus langsamer ausbreitet und die Ansteckungskurve flach bleibt.

  • Vielleicht habt Ihr gar nicht alle Predigten der EFT in den letzten Wochen hören können, weil Ihr krank oder unterwegs wart. Auf unserer Homepage gibt es die gute Möglichkeit, sie noch einmal zu sehen und zu hören. Ihr findet sie hier: https://eft.hamburg/themen
  • Auch, wenn wir unseren Gottesdienst sehr mögen und es uns schwer fallen wird uns für eine Weile nicht alle live zu sehen, ist Kirche ja sowieso grundsätzlich mehr als eine Veranstaltung am Sonntag.
  • Es wird in der nächsten Zeit viele Möglichkeiten geben, um einander zu dienen, anderen zu helfen und sie zu lieben. Gerade auch die Hauskreise sind dafür eine große Möglichkeit und bieten viele Ressourcen, (wenn es allen gut geht und alle gesund sind).
  • Im Laufe der Geschichte haben sich Christen oft dadurch hervorgetan, dass sie bereit waren, den Kranken zu helfen, selbst bei Plagen, Pandemien und Verfolgungen. Sie liebten die Menschen und hatten keine Angst vor dem Tod.
  • Vielleicht ist es jetzt unsere Zeit, nicht an uns selbst, sondern an unsere Nachbarn zu denken. Viele von ihnen machen sich Sorgen, während sich das Virus ausbreitet.
  • Vielleicht können wir anfangen den Menschen um uns herum von der Hoffnung zu erzählen, die wir durch Jesus haben.

Jesus, der die Krankheit besiegt hat, der die Aussätzigen berührt und sie mit einem Wort geheilt hat. Jesus, der den Tod besiegt hat, der zu Lazarus sagt: „Komm heraus!“ Jesus, der zurückkehren wird, um diese Welt und die Körper aller, die auf ihn vertrauen, auferstehen zu lassen. Jesus, der sagt: „Fürchte dich nicht.“

In der nächsten Zeit dürfen keine gemeinsamen Treffen in der Torstraße stattfinden. Wie laden Euch in dieser Zeit der räumlichen Trennung ein, innerlich zusammen zu rücken und Verbundenheit zu erleben.

Wie kann das geschehen?

  1. Wir laden Euch ein, das Markus-Evangelium und danach den Philipperbrief zu lesen. Jeden Tag gibt es einen Abschnitt daraus und einen kleinen Impuls dazu als kurzes Video. Lasst uns unsere Erfahrungen damit teilen. 
  2. Es gibt eine EFT Gruppe bei Telegram , dort gibt es jeden Tag Infos, Links zu den Videos und die Möglichkeit, sich auch auszutauschen. Ihr findet sie hier https://t.me/eftimpulse und dazu "EFT Impulse - Eure Gedanken zu Markus"
  3. Wir laden Euch zu virtuellen Treffen ein. Am Sonntagabend von 20.00 - 21.00 Uhr. Wenn Ihr daran teilnehmen möchtet, sendet bitte eine E-Mail an info@eft.hamburg
  4. Wir Pastoren sind wie gewohnt für Euch erreichbar.
  5. Wenn Ihr in Gruppen der EFT seid (Hauskreise, Kleingruppen, Arbeitsgruppen), nutzt Möglichkeiten wie E-Mails, WhatsApp-Gruppen, Telegram-Gruppen, Facebook, Skype, das Telefon, um miteinander im Kontakt zu sein. Teilt dort Gebetsanliegen, betet dort miteinander und nehmt dort Anteil aneinander.