Unsere Gottesdienste pausieren

18. März 2020 — 18. April 2020

mehr Infos dazu findet Ihr in unserm Newsletter

Liebe Gemeinde und Freunde der EFT

Abonniert unseren YouTube Kanal Impulse 2020

https://www.youtube.com/playlist?list=PLwfL5R0XAnntwkD38GmKcjn_pdw42jHBm

Kommt zu unserem Treffen am Sonntag 20 Uhr

https://eft.hamburg/events/treffen-der-eft-am-sonntag

In den letzten Tagen denken wir immer wieder über eine Frage nach: was bedeutet christliche Nächstenliebe in diesem Augenblick in unserer Stadt? Was bedeutet es als Christ jetzt in unserer Gesellschaft zu leben?
Natürlich stehen diese Fragen in Verbindung mit dem Corona Virus und wie wir Christen damit umgehen.
Eine erste Antwort ist, dass wir proaktiv mithelfen wollen, dass sich das Virus langsamer ausbreitet und die Ansteckungskurve flach bleibt.

  • Vielleicht habt Ihr gar nicht alle Predigten der EFT in den letzten Wochen hören können, weil Ihr krank oder unterwegs wart. Auf unserer Homepage gibt es die gute Möglichkeit, sie noch einmal zu sehen und zu hören. Ihr findet sie hier: https://eft.hamburg/themen
  • Auch, wenn wir unseren Gottesdienst sehr mögen und es uns schwer fallen wird uns für eine Weile nicht alle live zu sehen, ist Kirche ja sowieso grundsätzlich mehr als eine Veranstaltung am Sonntag.
  • Es wird in der nächsten Zeit viele Möglichkeiten geben, um einander zu dienen, anderen zu helfen und sie zu lieben. Gerade auch die Hauskreise sind dafür eine große Möglichkeit und bieten viele Ressourcen, (wenn es allen gut geht und alle gesund sind).
  • Im Laufe der Geschichte haben sich Christen oft dadurch hervorgetan, dass sie bereit waren, den Kranken zu helfen, selbst bei Plagen, Pandemien und Verfolgungen. Sie liebten die Menschen und hatten keine Angst vor dem Tod.
  • Vielleicht ist es jetzt unsere Zeit, nicht an uns selbst, sondern an unsere Nachbarn zu denken. Viele von ihnen machen sich Sorgen, während sich das Virus ausbreitet.
  • Vielleicht können wir anfangen den Menschen um uns herum von der Hoffnung zu erzählen, die wir durch Jesus haben.

Jesus, der die Krankheit besiegt hat, der die Aussätzigen berührt und sie mit einem Wort geheilt hat. Jesus, der den Tod besiegt hat, der zu Lazarus sagt: „Komm heraus!“ Jesus, der zurückkehren wird, um diese Welt und die Körper aller, die auf ihn vertrauen, auferstehen zu lassen. Jesus, der sagt: „Fürchte dich nicht.“

Wie kann es für uns als EFT in den nächsten Wochen weitergehen?

In der nächsten Zeit dürfen keine gemeinsamen Treffen in der Torstraße stattfinden. Wie laden Euch in dieser Zeit der räumlichen Trennung ein, innerlich zusammen zu rücken und Verbundenheit zu erleben. Wie kann das geschehen?

  1. Wir laden Euch ein in den nächsten 31 Tagen das Markus-Evangelium lesen. Jeden Tag gibt es einen Abschnitt daraus und einen kleinen Impuls dazu als kurzes Video. Lasst uns unsere Erfahrungen damit teilen. 
  2. Es gibt eine EFT Gruppe bei Telegram , dort gibt es jeden Tag Infos, Links zu den Videos und die Möglichkeit, sich auch auszutauschen. Ihr findet sie hier https://t.me/eftimpulse und dazu "EFT Impulse - Eure Gedanken zu Markus"
  3. Wir laden Euch zu virtuellen Treffen ein. Am Sonntagabend von 20.00 - 21.00 Uhr. Wenn Ihr daran teilnehmen möchtet, sendet bitte eine E-Mail an info@eft.hamburg
  4. Wir Pastoren sind wie gewohnt für Euch erreichbar.
  5. Wenn Ihr in Gruppen der EFT seid (Hauskreise, Kleingruppen, Arbeitsgruppen), nutzt Möglichkeiten wie E-Mails, WhatsApp-Gruppen, Telegram-Gruppen, Facebook, Skype, das Telefon, um miteinander im Kontakt zu sein. Teilt dort Gebetsanliegen, betet dort miteinander und nehmt dort Anteil aneinander.

Abonniert unseren YouTube Kanal Impulse 2020

https://www.youtube.com/playlist?list=PLwfL5R0XAnntwkD38GmKcjn_pdw42jHBm

Werdet Teil des EFT Kanals bei Telegram

https://t.me/eftimpulse

Folgt der EFT auf Instgram

https://www.instagram.com/eft.hamburg/?hl=de

Nutzt die EFT Impulse auf der Homepage

https://eft.hamburg/themen